Chronik


1972:    Gründung als Fußballsektion des WSV St. Martin
               Errichtung des Fußballplatzes am heutigen Standort
               Erstmalige Teilnahme am Meisterschaftsbetrieb des SFV (Platz 9)
               Am 10. November wurde die Sektion als eigener Verein mit dem Namen SC St. Martin ausgegliedert

1992:    Umbenennung in FC St. Martin/Tennengebirge

1999:
    Eröffnung des neuen Vereinsheimes
2000:    Errichtung der neuen Flutlichanlage
2012:    Nutzung eines provisorischen Trainingsplatzes
2016:    Flutlicht Trainingsplatz

 
Größte Erfolge:

1985/1986         Vizemeister 2. Klasse Süd  (Meister USC Mariapfarr)

2008/2009        Vizemeister 2. Klasse Süd  (Meister USC Flachau)
                                  Viertelfinale SFV-Landescup  (2:7 gegen FC Hallein 04)

2009/2010        Vizemeister 2. Klasse Süd  (Meister USV Zederhaus)
                                Aufstieg in die 1. Klasse Süd

2011/2012         Meister 1. Klasse Süd - Reservebewerb
                                Meister Lammertalcup U10 (Jahrgang 2002/2003)

2012/2013:
      Meister 1. Klasse Süd - Reservebewerb

2013/2014:        Erstmalige Meisterschaftsteilnahme eines Damenteams (bis 2015/2016)

2015/2016:        Platz 3 Hallen-Landesmeisterschaft U10 (Jahrgang 2006/20017)

2016/2017:        Winter-Vizemeister - 1. Klasse Süd
                                  Platz 2 Hallen-Landesmeisterschaft U11 (Jahrgang 2006/2007)

2018/2019:        Meister 1. Klasse Süd - Aufstieg in die 2. Landesliga Süd
                                 Meister U12 Gruppe D (Jahrgang 2007/2008)

                                 Aufstieg U16 in die 1. Sparkassenliga (Jahrgang 203/2004)                                   

Unsere Sponsoren & Partner